Logo der Marktgemeinde Neubeuern mit Link zur Startseite
Logo der Marktgemeinde Neubeuern mit Link zur Startseite

Flintsbach a. Inn

Öffentliche Einrichtungen
h

Willkommen in Flintsbach a.Inn!

Genießen Sie in Flintsbach a.Inn ein Stück bayerisches Lebensgefühl!

Weißblauer Himmel und die prachtvolle Bergwelt der Alpen, Brauchtum und Gastfreundlichkeit, Freizeitaktivitäten und Erholung warten auf Sie. Genuss ist und bleibt ein Teil der unverwechselbaren bayerischen Lebensart. Die stärkste Anziehungskraft Flintsbachs liegt in jener typisch bayerischen Lebensart, die die Freude am Genießen und Feiern mit einem offenen Herz für alles Schöne verbindet.

Flintsbach a.Inn ist ein liebenswerter Ort, der mit zeitgemäßem wie traditionsbewusstem Leben erfüllt ist. Das Zusammengehörigkeitsgefühl aller ist greifbar und drückt sich aus in der Pflege gemeinsamer Traditionen und Bräuche. Dazu gehört das Volkstheater Flintsbach (zweitältestes Volkstheater Deutschlands), Blasmusik, der Trachtenverein sowie die Gebirgsschützen.

Flintsbach gilt als Urpfarrei des bayerischen Inntals . Die lange Geschichte der Pfarrei reicht bis ins 10. Jahrhundert zurück. Im Pfarrmuseum können Sie wertvolle Figuren, Gemälde, Reliquienmonstranzen, Leuchter und vieles mehr besichtigen. Zur Pfarrgemeinde Flintsbach gehören die Kirchen St. Martin eine Rokoko-Kirche, die Kirche St. Peter auf dem 847 m hohen Petersberg , die Kirche St. Johannes Evangelist im Ortsteil Fischbach und die Kirche St. Margarethen am Fuße des Wendelsteins.

Sommer und Winter, jede Jahreszeit ist in Flintsbach a.Inn besonders reizvoll und bietet sowohl Familien mit Kindern, Senioren als auch Aktiv-Urlauber vielfältige Möglichkeiten. Unser Hausberg ist der Petersberg (847 m) früher Propstei jetzt bewirtschaftet.

Östlich des Ortsteils Fischbach liegt großräumig freigelegt der „ Gletscherschliff “ als Hinterlassenschaft des eiszeitlichen Inntal-Gletschers. Die abgeschliffenen Felsen, die man in diesem Geotop beobachten kann, sind während der Eiszeit durch den ehemals sehr ausgedehnten Inn-Gletscher entstanden. Sie waren lange Zeit unter Schottern verborgten. Erst während des Autobahnbaus wurden sie freigelegt und sind deshalb heute noch in frischer und unverwitterter Form erhalten.

Alte Post in Fischbach: Vierseithof erbaut 1802/03, ehem. Posthalterei.
Das unter Denkmalschutz stehende historische Gebäude wurde in den Jahren 2004/05 grundlegend saniert. Darin befinden sich neben einem Gemeindesaal mit Gewölbekeller (Weinkeller) nunmehr ein Bäckereiverkaufsladen mit Café.

Das gemeindliche Schwimmbad.
Natürlich angelegter Badesee mit großen gepflegten Liegewiesen, Umkleidekabinen, Warmduschen, Imbisslokal, Minigolf, Kinderspielplatz und neuem Beach-Volleyball-Platz. Beste Wasserqualität aufgrund von durchlaufenden, frischen Bergwasser.
10.000 qm Wasserfläche
10.000 qm Liegewiese

Anreise:
mit dem Pkw: Autobahn A93, Ausfahrt 58 Brannenburg / Flintsbach
mit der Bahn: Bahnverbindung Rosenheim-Kufstein, Haltestelle Flintsbach

Flintsbach a. Inn

Ihr/e Ansprechpartner/in:
Anita Sammet
Kirchstraße 9
D-83126 Flintsbach a. Inn
Telefon 08034 3066-19
Telefax 08034-3066-10

Suche im Branchenbuch
Die St. Martinskirche mit der Hochsalwand im HintergrundAuf der Hohen Asten - Deutschland höchst gelegener Bauernhof